KJM - Aargau

179.17 Verlag: Belz & Gelberg, 978-3-407-82321-2

Eine wunderschöne Freundschaftsgeschichte.

Mein Freund Charlie.

Nach den Ferien, zurück in Riga, soll Niks in einem Schulaufsatz erzählen, was er im Sommer in Deutschland erlebt hat. Mahris, sein Papa, der verrückteste und zugleich netteste Vater von ganz Lettland, wollte dort für kurze Zeit sein Glück versuchen und Arbeit finden. In Niks eindrücklich verfassten Bericht erfahren wir, wie der Junge, tagsüber auf sich allein gestellt, in Dortmund Freundschaft mit dem Russen Charlie schliesst, durch ihn aber auch mit Kleinkriminalität in Berührung kommt. Gegen ein neues Gefühl lernt er kämpfen. Räuberfieber? Einbruchsgelüste? Eine Übersetzungsliste der eingestreuten lettischen Ausdrücke hilft, die Stimmung dieser wunderschönen Freundschaftsgeschichte noch besser zu verstehen.