Besprechungen

Sachbücher (29 Titel)

* Prap, Lila: Das Hunde-Warum.
Zürich: Bajazzo, 2011.
Unpag., geb., Fr. 23.50.
(978-3-905871-25-8).
Hunde sind unsere besten Freunde, sagt man. Sie würden alles für uns tun. Sie unterhalten uns, trösten uns und nehmen uns mit auf ihre Spaziergänge. Hunde tragen durch ihre Gesellschaft zur Gesundheit und zum Wohlbefinden ihrer Menschen bei. Und was erwarten sie dafür von uns? Nur, dass wir versuchen, sie zu verstehen, und dass wir ihre Freunde sind.
Dieses Buch verhilft uns auf vergnügliche Weise dazu. Auf einer Doppelseite wird jeweils eine Frage angepackt. Warum bellen und knurren Hunde? Warum sind sie so folgsam? Oder warum jagen Hunde Katzen? Auf diese und andere Fragen finden sich Antworten in diesem Buch. Gleichzeitig erfährt man viel Spannendes über 14 verschiedene Hunderassen. Die aussergewöhnlichen und grossflächigen Illustrationen sind toll anzuschauen - nicht nur für kleine Hundeliebhaber...
K 599.741 Hund. Ab 5, s.e. RH
* Sylvia Rüttimann: Klee für Kinder : interaktive Spiele und Infos auf CD-Rom.
Ill. von Laurence Sartin.
München: Annette Betz, 2011.
30 S., geb., Fr. 30.50.
(978-3-219-11475-1).
Paul Klee (1879 - 1940) gehört zu den bedeutendsten Künstlern des 20. Jahrhunderts. Sylvia Rüttimann stellt Leben und Werk des Malers und Grafikers, der am Bauhaus in Weimar und an der Kunstakademie Düsseldorf unterrichtete, kindgerecht anhand seiner bekanntesten Werke vor. Dazu erfindet sie einen Schutzengel, der liebevoll durch das Leben von Klee "stolpert". Mit vierzehn Bildern, die chronologisch geordnet sind, stellt sie die wichtigsten Etappen im Leben von Klee vor. Wie Rüttimann das macht ist amüsant und informativ. Es macht Spass mit unserem Tollpatsch-Engel dem Maler Paul Klee zu begegnen. Dem Buch ist eine CD-ROM beigelegt. Darauf sind Puzzle, Suchbilder, Verschiebepuzzle oder ein Quiz zu finden. Die sorgfältig gestaltet CD-ROM ergänzt das schöne Bildersachbuch überzeugend. Ein Werk, das kleine und grosse Kunstfreunde zu begeistern vermag.
K 75 Biografie Malerei. Ab 6, s.e. RH
* Mauris, Elisabeth: Alles über das Meer.
Ill. von Sophie Lebot.
A. d. Franz. von Anne Brauner.
Esslingen: Esslinger, 2011.
37 S., geb., Fr. 15.90.
(978-3-480-22775-4).
Dieses empfehlenswerte Sachbuch gibt in einer spannenden Mischung aus Cartoons und Fotos Auskunft über alles, was Kinder am Meer, seinen Bewohnern und Pflanzen interessiert. Meer oder See? Arktis oder Antarktis? Ebbe oder Flut?
K Meer. Ab 6, s.e. AG
* Mauris, Elisabeth: Riesengross und klitzeklein.
Ill. von Fotos Agentur Colibri.
A. d. Franz. von Urte Fiutak.
Esslingen: esslinger, 2011.
Unpag., geb., Fr. 30.50.
(978-3-480-22777-8).
Dieses Buch ist ein Sachbilderbuch-Kunstwerk! Wunderschöne Fotos zeigen verschiedenste Tiere oder deren Körperteile in Lebensgrösse. Da ist der klitzekleine Marienkäfer, der nicht grösser ist als der kleine Finger.Zu Hauf krabbeln die Käfer über die Seite. Das Ei des Strausses liegt in voller Grösse neben vielen anderen Vogeleiern. Die knuddeligen Plüschtiere der Savanne entpuppen sich beim Aufklappen als furchterregende, brüllende Löwen. Mit XXL-Seiten zum Auf- und Ausklappen erfährt man, wie es ist, einer Giraffe direkt in die Augen zu schauen. Das Spiel fasziniert weiter: Beim Ausklappen der Elefantenseite, einmal, zweimal und noch einmal, ist sie 1Meter 40 Zentimeter lang, so lang ist nämlich der Rüssel des Elefanten. Ein 8jähriges Kind ist etwa gleich gross!
Die fotografierten Tiere faszinieren, weil sie so echt aussehen. Das Buch ist genau das Richtige für neugierige Tierforscher und Liebhaber ganz besonderer Bücher. Es gibt viel zum Staunen, Beobachten und Vergleichen. Das Buch eignet sich ausgezeichnet um Grössenvergleiche anzustellen, auch im Schulunterricht!
K Sachbilderbuch, Tiere, Fotos. Ab 6, s.e. ms
* Möller, Anne: Die weite Reise der Mauersegler.
Ill. von Anne Möller.
Zürich: Atlantis, 2011.
Unpag., geb., Fr. 24.80.
(978-3-7152-0622-6).
Ein kleiner Mauersegler wird von seiner Geburt her in Bild und Wort begleitet. Man erfährt, wie er sich im Nest entwickelt und wie er sich zu ersten Mal aus der engen Höhle wagt. Im Spätsommer macht sich der Mauersegler auf die Reise nach Afrika. Einmal geschieht ein Missgeschick und der Mauersegler landet auf dem Boden. Dank der Kinder, die ihn hochheben, kann er weiter fliegen. Im Frühling kehrt er zurück und sucht sich nun selbst eine Nisthöhle.
In einfachen, gut verständlichen Sätzen wird die Entwicklung und die Reise des Mauerseglers erklärt. Die Schrift ist gross, so dass auch Kinder, die noch wenig Leseerfahrung haben, den Text gut lesen können. Viele hübsche naturgetreue Bilder zeigen die einzelnen Lebensstationen.
Am Schluss gibt es eine Doppelseite Zusatzinformationen in kleinerer Schrift mit genauen Skizzen zum Vogelzug oder zur Erstellung eines Nistkastens.
K 598.2 Vögel. Ab 6, s.e. CD
* Rübel, Doris: Komm mit ins Ballett.
Ill. von Doris Rübel.
Ravensburg: Ravensburger, 2011.
Unpag., geb., Fr. 22.90.
(Wieso? Weshalb? Warum? 978-3-473-32855-0).
Dieses Buch gibt sehr fundiert Auskunft über alles, was ein Kind über das Ballett wissen möchte. Es wird von den Anfängen des Ballett erzählt, es wird erklärt, welche Kleidungsstücke man im Ballett braucht und natürlich werden die verschiedenen Grundpositionen, die Arm- und Handhaltung und verschiedene Übngen in Wort und Bild erklärt. Es wird darauf hingewiesen, wie hart die Ausbildung zum Balletttänzer und zur Balletttänzerin ist und wie anspruchsvoll dieser Beruf ist.
Genaue Bilder erklären und verdeutlichen das Geschriebene. Unter vielen Klappen haben soch Zusatzinformationen versteckt.
K 792 Ballett. Ab 6, s.e. CD
* Andresen, Ute: Lass mich mal.
Ill. von Verena Ballhaus.
Weinheim: Beltz+Gelberg, 2011.
155 S., geb., Fr. 21.90.
(978-3-407-75355-7).
Lesen lernen, schreiben lernen. Die meisten Kinder sind schon früh beeindruckt von Buchstaben und Wörtern. Und alle werden früher oder später dem Geheimnis des Lesens auf die Spur kommen. Vergnügliche Buchstaben-Geschichten und Bilder sind zu einem dicken Band zusammengefügt.
K Lesen und Schreiben. Ab 7, e. AG
* Englert, Sylvia: Vulkane und Erdbeben.
Ill. von Lorenzo Orlandi.
München: cbj, 2011.
55 S., geb., Fr. 18.90.
(978-3-570-13844-1).
Die Sachbuchreihe mit der Maus gibt schlauen Kindern auf ihre vielen klugen Fragen noch klügere Antworten. Bunte Zeichnungen, informative Fotos und Folienseiten bereichern das schön gestaltete Buch. Gibt es auch bei uns Erdbeben und Vulkane? Was ist eigentlich in Pompeji geschehen? Welches ist der gefährlichste Vulkan der Welt? Das grosse eingesteckte Poster gibt Auskunft.
K Vulkane. Ab 8, s.e. AG
* Etz, Elisabeth: Wir entdecken die Türkei.
Ill. von Thilo Krapp.
Wien München: Annette Betz, 2011.
29 S., geb., Fr. 30.50.
(Reise um die Welt, 978-3-219-11470-6).
Miriam darf mit ihrer Klasse ans Kinderfest in die Türkei fliegen und trifft dort ihre Brieffreundin Nesrin. Sie lernt die türkische Gastfreundschaft kennen und wird an verschiedene sehenswerte Orte hingeführt. Im Buch gibt es Angaben über das Land, seine Geschichte, die Religion und die verschiedenen Sprachen, die in der Türkei gesprochen werden. Natürlich gehen diese Angaben nicht in die Tiefe, die Themen werden bloss gestreift. So bekommt man einen kleinen spannenden Einblick in das Land. Das Buch ist reich bebildert.
Zum Buch gehört auch eine CD, auf der die Geschichte vereinfacht erzählt wird. Hier lernt man viele Wörter kennen und hört typische Musik. Die Wörter werde zuerst vorgestellt. Dann werden sie nochmals gesprochen, damit man die Wörter nachsprechen kann.
Gleich aufgebaute Bücher gibt es beim Annette Betz Verlag bereits über China und Italien.
K Türkei. Ab 8, s.e. CD
* Gutiérrez, Xulio: Tiere. Wie sie bauen und wohnen.
Ill. von Nicolas Fernandez.
Hildesheim: Gerstenberg, 2011.
32 S., geb., Fr. 21.90.
(978-3-8369-5388-7).
Die Artenvielfalt auf unserer Erde ist das Ergebnis der langen Evolution. Die Tiere haben gelernt sich an die Lebensbedingungen anzupassen. Wer sich erfolgreich anpasst, kann überleben. Wie sie bauen und wohnen spielt dabei eine wichtige Rolle. Dies wird in diesem tollen Sachbuch gezeigt. 12 Tierarten werden jeweils auf einer Doppelseite vorgestellt und aufgezeigt, wie sie ihr Zuhause bauen und darin wohnen. Dabei kommen bekannte Tiere wie Biber und Buntspecht, aber auch nicht so bekannte Tiere, wie der Federwurm oder der Dreistachlige Stichling vor. Sehr faszinierend sind die exakten, sehr anschaulichen Zeichnungen. Hilfreich ist die Weltkarte, auf der markiert ist, wo das jeweilige Tier lebt. Die Grösse des Tieres wird verkleinert neben einem menschlichen Finger, einer Hand oder einem Körper dargestellt. So kann man sich gut vorstellen, wie gross das Tier ist. Die Texte sind eher anspruchsvoll und die Schrift klein. Empfehlenswertes Sachbuch ab der 3. Klasse.
K Sachbuch/Tiere. Ab 8, e. cr
* Lendenmann, Jürg: Chemie mit Globi : Globi forscht und entdeckt : ein Sachbuch für Kinder.
Ill. von Daniel Müller.
Zürich: Globi, 2011.
96 S., geb., Fr. 29.80.
(Globi Wissen Bd. 6 ; 978-3-85703-007-9).
Dieses spannende Sachbuch aus der Globi-Wissen-Reihe ist zum Internationalen Jahr der Chemie 2011 entstanden. Was aber ist Chemie? Welche Rolle spielt sie in unserem Leben? Schon lange bevor Chemie zu einer exakten Wissenschaft wurde, hat der Mensch chemische Vorgänge genutzt: Beim Backen von Brot, beim Gerben von Leder, beim Färben von Kleidern oder bei der Herstellung von Wein und Essig. Heute gibt es kaum einen Lebensbereich, bei dem Chemie nicht eine wichtige Rolle spielt. "Wer ein guter Chemiker ist, der experimentiert", so lautet Globis Motto. Und darum spritzt es oder blubbert, es raucht oder verfärbt sich... Globi ist neugierig, und es gelingt ihm, uns mit seiner Wissbegier anzustecken. Auf übersichtliche, unkomplizierte und ungefährliche Weise werden spannende Experimente durchgeführt und die dahinter stehenden chemischen Phänomene einfach erklärt. Das macht Spass. Damit auch alles stimmt, wurde für diesen Band eine Zusammenarbeit mit der "Platform Chemistry" der Akademie der Naturwissenschaften Schweiz (SCNAT) gesucht. Es hat sich gelohnt.
K 54 Chemie. Ab 8, e. RH
* Lendenmann, Jürg / Kochatelier Team, Hiltl: Globi kocht vegi.
Ill. von Heiri Schmid.
Zürich: Globi, 2011.
126 S., geb., Fr. 29.80.
(978-3-85703-010-9).
Hier ist wieder ein spannendes Sachbuch mit Globi entstanden. Globi hat das Haus Hiltl in Zürich kennen gelernt. Hiltl ist mit seiner vegetarischen Küche sehr bekannt. 60 Rezepte haben die Hiltl-Köche für Globi zusammengetragen. Alle wurden neu überprüft und für dieses Buch genau aufgeschrieben. Neben den Rezepten, die den Hauptanteil im Buch haben, gibt es eine lustige Einstiegsgeschichte. Jedes neue Kapitel beginnt mit einem witzigen Prolog im klassischen Globi-Stil und mit Informationstexte. Die Rezepte werden Schritt für Schritt in Einzelbildern erklärt. In einem Glossar werden die Fachbegriffe erklärt.
Vegetarisch kochen und essen ist abwechslungsreich und spannend.
Ein gut gelungenes Sachbuch: Das vegetarische Kochbuch für Kinder, inkl. Topflappen.
K Vegi-Kochbuch. Ab 8, s.e. gk
* Vry, Silke: Paul Klee / Im Zaubergarten - Kunst für Kinder.
München: Prestel, 2011.
95 S., geb., Fr. 28.50.
(978-3-7913-7078-1).
Paul Klee ist auch bei Kindern ein Publikumsliebling. Er war immer glücklich, wenn er malte. Seine fantasievollen und spielerischen Werke bieten den idealen Ausgangspunkt, um Kindern die Malerei schmackhaft zu machen. Das Buch zeigt zahlreiche Gemälde des Künstlers und gibt dem Betrachter/der Betrachterin viele abwechslungsreiche Anregungen zum Malen, Basteln und Experimentieren, zum Erproben, Wahrnehmen und Gestalten.
Farbenfrohe Bilder, geeignet für den Zeichenunterricht
K Kunst / Malerei. Ab 8, e. gk
* Anger-Schmidt, Gerda / Habinger, Renate: völlg rihctig!.
St. Pölten: Residenz, 2011.
Unpag., brosch., Fr. 23.90.
(978-3-7017 2100 9).
Spiel
Die Box enthält 100 Karten mit diversem Spannendem rund um die deutsche Sprache.
Die Bereiche sind in sechs Hauptthemen gegliedert, nämlich in Zeichnen, Erfinden, Lesen, Rätseln, Sprechen und Spielen. Die einzelnen Karten beinhalten meist mehrere Themen. Wo notwendig, ist die Anwendung genau umschrieben.
Diese Karten eignen sich ideal für die Familienspielschublade. Eben so gut können die Karten im Schulunterricht zur Einzelförderung eingesetzt werden. Einerseits für Unterricht zur Integration fremdsprachiger Kinder wie auch zur Erweiterung des Wortschatzes in der Unterstufe.
Die vielfältig gestalteten Karten sind auch grafisch gut ausgearbeitet. Verschiedene Text- und Schriftblöcke sind aufgelockert bzw. ergänzt durch Zeichnungen und Bilder.
Spassgefahr!
K Sprache Lernen. Ab 9, s.e. jü
* Burnie, David: Die Geheimnisse der Tierwelt.
A. d. Engl. von Michael Kokoscha.
München: Dorling Kindersley, 2011.
191 S., geb., Fr. 29.90.
(978-3-8310-1765-2).
Die Geheimnisse der Tierwelt versetzen einen mit diesem Buch immer wieder in Staunen. Verblüffende Strategien und Verhaltensweisen der Tiere fesseln Leserinnen und Leser sicher gleichermassen. Eindrückliche Fotografien machen neugierig und kurze, prägnante Erklärungen liefern mit wenig Text viele Informationen.
K 59 / Tiere. Ab 9, s.e. Du
* Hecker, Joachim: Spannende Experimente zum Ausprobieren, Forschen und Staunen.
Ill. von Bettina Reich.
München: cbj, 2011.
215 S., geb., Fr. 24.50.
(978-3-570-13987-5).
Es gibt so viele Fragen! Mit Hilfe dieses dicken, spannenden illustrierten Buches können neugierige Kinder selbst Antworten darauf finden. Experimente, noch und noch, 50 an der Zahl! Bei jedem ist die Schwierigkeits-Stufe angegeben und auch die Zeit, welche für den gut erklärten Versuch benötigt wird. Wie entsteht ein Regenbogen? Wie kann ich meinen Freunden geheime Botschaften schicken? Wie viel Zucker ist in der Limonade? Wie vergrössert eine Lupe? Wie funktioniert eine Batterie? Was verrät mein Fingerabdruck?

Ein lehrreiches Werk für junge Forscher!
K Experimente. Ab 9, s.e. AG
* Leitzgen, Anke M. / Rienermann, Lisa: Erforsche deine Welt : mit 100 Forscherfragen durchs gane Jahr : Forschen lernen für Kinder.
Weinheim: Beltz+Gelberg, 2011.
153 S., geb., Fr. 24.90.
(978-3-407-75359-5).
Brot schimmelt besonders schnell im Sommer, wenn es warm ist. Aber wo kommt der Schimmel eigentlich her? Selten war die Antwort so plausibel und Illustrationen dazu so geschmackvoll wie in diesem anregenden Sachbuch.
Fast alle Dinge, die ganz selbstverständlich zu unserem Alltag gehören, gibt es nur, weil sich vorher jemand gefragt hat: Wie kann ich mir und anderen das Leben ein bisschen leichter oder schöner machen? Auf diese Weise wurden zum Beispiel Telefone, Waschmaschinen, Staubsauger, Kühlschränke und Computer entwickelt - und die Streifen in der Zahnpasta!
Mit dem Forschen ist es so eine Sache: Mal probiert man etwas aus, mal denkt man einfach nur nach. Aber wann macht man besser das eine und wann das andere? In diesem lehrreichen und aussergewöhnlich schön gestalteten Sachbuch findet man viele geniale Ideen dazu. Auch was mit "Experimentieren" gemeint ist. Vieles davon weiss man - jetzt lernt man auch noch die richtigen Forscherausdrücke kennen und bekommt eine riesige Motivationsspritze, vieles selber Auszuprobieren, Fragen zu stellen, Nachzudenken, zu Ordnen, zu Sammeln und zu Protokollieren. Forschen macht Spass!
K 50 Experiment Forschen. Ab 9, s.e. RH
* Machowiak, Aleksandra / Mizielinski, Daniel: Treppe, Fenster, Klo.
A. d. Poln. von Dorota Sroinska.
Frankfurt a. M.: Moritz, 2011.
153 S., geb., Fr. 25.90.
(978-3-89565-217-2).
Die beiden Autoren stellen Wohn- und vereinzelt auch Arbeitshäuser aus der Welt vor, welche wirklich gebaut wurden. Es ist ein gezeichnetes Buch mit minimalem Text, welcher jedoch essenziell die Bauten und Nutzungen umschreibt.
Der Vorteil der vereinfacht gezeichneten Bauten ist, dass diese meist besser lesbar sind als die üblichen oft abstrakten Architekturfotografien. Jedoch lohnt sich der Griff gelegentlich zum Internet,weil einzelne Gebäude aus den teilweise stark reduzierten Zeichnungen wiederum nicht voll verständlich sind.
Die Gebäudeliste hat keine inhaltliche bzw. thematische Chronologie, sondern zeigt einfach, was derzeit weltweit zum Wohnen spannendes gebaut wird. Für Kinder und Jugendliche mit Interesse an spannenden Formen und speziellen Wohnformen.
K Wohnen. Ab 9, s.e. jü
* Müller, Sabine: Wie viele Gummibärchen passen in eine Badewanne?.
Ill. von Uta Bettzieche.
Stuttgart: Thienemann, 2011.
154 S., geb., Fr. 15.90.
(978-3-522-18256-0).
Untertitel: Wissen, das Spaß macht.- Über 160 erstaunliche, kuriose, witzige, fast unglaubliche Geschichten und Erklärungen; u.a. über Herkunft von Redewendungen, Rekorde von Tieren, und Menschen, Erfindungen. Zum Beispiel: Elefanten sorgen für saubere Autos, teuerster Brief der Welt, Eisskulpturenfestival, Kamelrennen mit Robotern, warum die Blutorange so rot ist, wer hat das Fischstäbchen erfunden? - In einfacher Sprache und gut lesbarer grosser Schrift erfährt man Erstaunliches. Einzelne Angaben könnten etwas genauer sein, z. B. Wo sind das erwähnte Skateboardmuseum, das Buchstabenmuseum? Mit lustigen passenden Illustrationen. - Die Menge der Gummibärchen, die in eine Badewanne passen, wird von einem Liter aus hochgerechnet. - Ein Buch auch für Erwachsene, zum weiter Forschen.
K Wissen. Ab 9, s.e. MZ
* Solarz, Ewa: Farbe Form Orangensaft, Verrücktes Design aus aller Welt.
Ill. von Aleksandra Mizielinska und Daniel Mizielinski.
A. d. Poln. von Dorota Stroinska.
Frankfurt a. M.: Moritz, 2011.
163 S., geb., Fr. 27.90.
(978-3-89565-229-5).
Das Designbuch für Kinder besticht schon durch seine quadratische Form und liegt bequem in der Hand. Möbel, Lampen und allerlei Kleinigkeiten haben Eingang in dieses Buch gefunden.
Jeweils eine oder zwei Doppelseiten sind einem Gegenstand gewidmet. Kurze Texte, welche den Werdegang der Dinge, den Desigenr selbst oder anderes Interessantes beschreiben, begleiten die Abbildungen. Einfache Zeichen erläutern die Art des Designstücks, deren Nutzungsmöglichkeiten, das Herkunftsland des Designers und vieles andere.
Ein farbenfrohes, ansprechendes Buch!
K Design. Ab 9, e. sw
* Kutschbach, Doris: Mein grosses Buch der Kunst. Ich sehe was, was du nicht siehst!.
München: Prestel, 2011.
Unpag., geb., Fr. 28.50.
(978-3-7913-7074-3).
Die Autorin stellt 23 Kunstwerke aus dem grossen Zeitraum vom 2.Jahrtausend v.Chr. bis ins Jahr 1981vor.
Der grossformatige Bildband 30/42cm enthält eine gute Sammlung internationaler Kunst.
Jedem Bild ist eine Einzel- oder eine Doppelseite gewidmet. Zu jedem Bild ist eine einfache, anregende Frage gestellt, welche die Beobachtungsfähigkeit fördert und die Neugierde weckt. Ergänzend sind auch einzelne Bildausschnitte, welche im grossen Bild herauskopiert wurden. Am Schluss des Bildbandes sind die Bilder kurz beschrieben, einerseits über die Maltechnik wie auch über den Maler/die Malerin.
K Kunst Suchen. Ab 10, e. jü
* Mendelewitsch, Doris / Gerber, Christine / Kalupke, Maunela: Genial! - phänomenale Erfindungen mit Shary und Ralph : Wissen macht Ah!.
Bindlach: Loewe, 2011.
111 S., geb., Fr. 23.50.
(978-3-7855-7167-5).
"Wissen macht Ah!" ist eine erfolgreiche Fernsehsendung des Westdeutschen Rundfunks. Sie vermittelt Kindern seit rund zehn Jahren Wissen auf eine sehr unkonventionelle Art. Mit viel Witz und Augenzwinkern geht es in der Sendung zu und her. Geprägt wird das Sendegefäss von den Moderatoren Shary und Ralph (und natürlich Lumpi, dem Hund.)
Folgerichtig bringt uns das Duo auch im Buch mit informativen Erkenntnissen in Kontakt. Sie zeigen uns ihr Aufnahmestudio erklären ganz nebenbei phänomenale Einsichten über die Zeit oder die Buchstaben und sie vermitteln Sachwissen zu so wunderbaren Errungenschaften wie Glühbirne, Auto oder Klopapier. Das ist sehr anregend und macht grossen Spass. Dem Loewe Verlag gebührt ein grosses Kompliment für dieses attraktive, kurzweilige und wissenswerte Sachbuch. Wer die Sendung kennt - und erst recht, wer sie noch nicht kennt - sollte hier auf jeden Fall zugreifen.
J 608 Erfindungen. Ab 10, e. RH
* Murphy, Glenn: Das Panik-Buch. Warum wir im Dunkeln Angst haben und Spinnen gruselig sind.
Ill. von Mike Phillips.
A. d. Engl. von Ulrich Thiele.
Würzburg: Arena, 2011.
213 S., brosch., Fr. 14.90.
(978-3-401-06730-8).
Dieses Buch geht der Angst und Furcht auf den Grund. Warum ekeln sich viele vor Spinnen, warum fürchten sich die meisten vor Haien und warum haben wir Angst vor Blitz und Donner? Das Buch ist gut gegliedert in verschiedene Kapitel: Schrecken der Tierwelt, Naturkatastophen, Ärzte und Gefahren für die Gesundheit, bedrohliche Orte....
Zuerst wird jeweils die Angst beschrieben, dann erklärt, wie sich die Sache in der Realität verhält. Dann wird aufgezeigt, wie gross die Wahrscheinlichkeit ist, dass man dieser Situation wirklich ausgesetzt wird. So wird schnell mal klar, dass die meisten Ängste ziemlich unbegründet sind. Interessant sind auch die Erklärungen, weshalb wir überhaupt solche Ängste entwickelt haben und dass selbst in Gegenden, wo es keine Schlangen gibt, viele Leute beim Anblick einer Schlange zurückschrecken.
Die verschiedenen Ängste werden auch in richtiger Fachsprache genannt und man staunt, wie viele Ängste einen eigenen Fachbegriff haben. Das ganze Buch ist voll Fakten und Zahlen und doch ist es sehr unterhaltsam und witzig geschrieben. So macht es richtig Spass, sich mit seinen Ängsten auseinander zu setzen!
K 159 Angst Furcht. Ab 10, s.e. CD
* Lienert, Meinrad / Ineichen, Stefan (Hrsg.): Sagen und Legenden der Schweiz : erweiterte Neuausgabe.
Ill. von Hannes Binder.
München: Nagel+Kimche, 2011.
239 S., geb., Fr. 29.90.
(978-3-312-00992-3).
Vor knapp hundert Jahren erschienen die "Schweizer Sagen und Heldengeschichten" von Meinrad Lienert zum ersten Mal. Seine Sammlung spannte den zeitlichen und thematischen Bogen weiter als verschiedene frühere Ausgaben von Schweizer Sagengeschichten. Lienert hat für seine Erzählungen sorgfältig recherchiert und seine Geschichten sind flüssig erzählt - nicht verwunderlich, dass dieses gut lesbare Werk zu einem Klassiker fürs Volk geworden ist. 2006 hat Stefan Ineichen die Sammlung überarbeitet. Im Anschluss an jede der insgesamt achtundfünfzig Erzählungen geben kurze Nachbemerkungen stichwortartig Hinweise zu Hintergrund und Nachleben der Sage. Der Illustrator und Maler Hannes Binder hat für diese aktuelle Ausgabe treffende Bilder geschaffen, oft erhellend, manchmal geheimnisvoll und immer wieder unheimlich schön. Eine runde Sache - oder mit einem Bild in Meinrad Lienerts Sprache: "Der Blumenstrauss aus dem Sagengarten der Schweiz soll frisch geschnitten und neu arrangiert weitergereicht werden." Was hier trefflich getan wurde.
J 292 Mythologie Schweiz. Ab 11, s.e. RH
* Panzacchi, Cornelia: Pferde.
Ill. von Anne Bernhardi.
Hildesheim: Gerstenberg, 2011.
64 S., geb., Fr. 21.90.
(978-3-8369-5574-4).
Die Reihe "Lesen Staunen Wissen" bringt ein neues Pferdesachbuch auf den Markt. Auf jeder Doppelseite wird ein Unterthema ausführlicher bearbeitet. Mit eher längeren Texten und geradlinigem Layout ist die Aufmachung des Buches eher traditionell. Die Informationen sind umfassend, sehr sorgfältig und gut verständlich zusammengestellt worden. Eine Übersichtskarte endet nicht an Deutschlands Grenzen, sondern zeigt den gesamten deutschsprachigen Raum.
J 599.6 Pferde. Ab 11, e. Du
* Pilawa, Jörg: PILAWAS ganze Welt des Wissens.
München: cbj, 2011.
317 S., geb., Fr. 38.90.
(978-3-570-15264-5).
Ein spannendes, lehrreiches Buch für die ganze Familie! Der Autor ist Moderator im deutschen Fernsehen. Mit Quizfragen, in erklärenden Texten eingebettet, erläutert er neugierigen Kindern die neuesten Erkenntnisse in der Welt des Wissens. Der dicke Band ist in 12 ausführliche Kapitel aufgeteilt: Erde und Weltall, Sport, Wirtschaft, Kommunikation und Musik...
J Lexikon. Ab 11, s.e. AG
* Aladjidi, Virginie: Kiwi, Kürbis, Kokosnuss.
Ill. von Emmanuelle Tchoukriel.
A. d. Franz. von Cornelia Panzacchi.
Hildesheim: Gerstenberg, 2011.
63 S., geb., Fr. 20.90.
(978-3-836-95364-1).
Willkommen in der Welt der essbaren Pflanzen! 100 herrlich illustrierte Obst- und Gemüsesorten machen Appetit und Lust mehr über die wunderbare Welt der Früchte zu erfahren. Dieses Buch ist eigentlich ein Nachschlagwerk aus der Welt der Botanik. In diesem Buch werden Pflanzen vorgestellt, deren Früchte, Wurzeln, Knollen und Zwiebeln, Stängel, Blätter, Samen oder sogar Blüten man essen kann. Obst und Gemüse werden dabei nicht getrennt. Die Abbildungen sind mit Zeichenstift und Aquarellfarben naturgetreu, in ihrer natürlichen Form und Farbe abgebildet, Wahre Kunstwerke sind dabei entstanden. Bei jeder Pflanze wird eine kurze, gut verständliche Beschreibung mitgeliefert, der lateinische Name der Frucht fehlt dabei nicht! Ein richtiger Atlas ist dabei entstanden. Aus der gleichen Reihe sind schon Bücher entstanden zu den Themen, Käfer, Katze und Krokodil.
K Sachbuch, Botanik. Ab 12, e. ms
* Ross, Stewart: Grosse Entdecker.
Ill. von Stephen Biesty.
Hildesheim: Gerstenberg, 2011.
85 S., geb., Fr. 28.90.
(978-3-8369-5351-1).
Üblicherweise setzt man Entdecker Seefahrern gleich. Im vorliegenden Band über Entdeckungsreisen begegnen wir aber auch Menschen, welche den höchsten Berg bestiegen, fliegen oder die Tiefsee erforschen wollten. In 11 spannenden Geschichten erfahren wir Einzelheiten über erlebte Abenteuer, angefangen 340 v.Chr. mit Pytheas dem Griechen und seiner weiten Reise in den Norden bis zu Berichten über das Weltall. Aufklappbare Karten und Pläne machen jedes einzelne Kapitel zu einem einzigen spannenden Erlebnis.
J 910.4 Entdecker. Ab 12, s.e. Du
* Aciman, Alexander / Rensin, Emmett: twitteratur.
A. d. Engl. von Helmut Dierlamm und Anne Emmert u.a.
München: Sanssouci, 2011.
205 S., geb., Fr. 19.90.
(978-3-8363-0282-1).
Erst seit 2006 ist der Begriff "Twitter" in Gebrauch. Er bezeichnet die Verbreitung von Kurznachrichten im Internet, die nicht länger sind als max. 140 Zeichen. Die beiden jungen Autoren Alexander Aciman und Emmett Rensin sind Studenten an der Universität von Chicago. Sie gehen davon aus, dass Kunst cool ist. Für die beiden ist es ein Trauerspiel, dass vielen Menschen die grossen Werke der Literatur unzugänglich erscheinen, dass sie sie sogar langweilig finden. Und so haben die beiden Studenten aus Literatur und Twitter "twitteratur" gebastelt. Rund 70 Werke von der Antike bis zur Gegenwart haben sie sich vorgenommen und duzende von Seiten auf 140 Zeichen zusammengekürzt. Das ist durchaus vergnüglich zu lesen, hat seinen Reiz und macht Spass - aber nur wenn man das Original kennt und Personal und Handlung noch einigermassen präsent hat. Als Einstieg in ein noch unbekanntes Werk taugt die "twitteratur" nicht, zu unverständlich und unzusammenhängend sind die einzelnen Kurznachrichten. Da hilft auch kein noch so gutes Glossar.
J 81 Literatur Humor. Ab 15, e. RH