Besprechungen

Bilderbücher (8 Titel)

* Canty, John: Hinten und vorn. Alles, was krabbelt und fliegt.
A. d. Engl. von Christiane Schwabbaur.
München: Hanser, 2019.
Unpag., geb., Fr. 23.90.
(978-3-446-26208-9).
Drei in bunten Buchstaben geschriebene Hinweise und ein gemaltes Tier-Hinterteil, dann raten, umblättern - und schon ist alles klar: Marienkäfer oder Schmetterling? Stechmücke oder Libelle? Ein schönes Bilderbuch für die allerjüngsten Naturfreunde.
K Bilderbuch, Insekten. Ab 3, s.e. AG
* Leathers, Philippa: Schwarzhase.
A. d. Engl. von Salah Naoura.
Stuttgart: Thienemann, 2019.
Unpag., geb., Fr. 21.90.
(978-3-522-45912-9).
Eine willkommene Neuauflage des 2013 erstmals erschienenen Bilderbuchs vom Hasen, welcher von seinem eigenen Schatten verfolgt - und von ihm auch gerettet wird.
K Bilderbuch, Hase. Ab 3, s.e. AG
* Pfister, Marcus: Wer hat die Haselnuss geklaut? Eine Räubergeschichte.
Zürich: NordSüd, 2019.
Unpag., geb., Fr. 21.90.
(978-3-314-10485-5).
Über 50 Bücher, in unzählige Sprachen übersetzt, haben wir und unsere Kinder dem bekannten Autor und Illustrator zu verdanken. Die neueste Geschichte vom Eichhörnchen, welches sich auf die Suche nach den scheinbar gestohlenen Haselnüssen macht, ist liebevoll erzählt und illustriert.
K Bilderbuch, Waldtiere. Ab 3, s.e. AG
* Matigot, Popy: Ihr da oben!.
A. d. Franz. von Stefanie Kuballa-Cottone.
Basel: Helvetiq, 2019.
Unpag., geb., Fr. 18.00.
(978-2-940481-56-9).
Die Wolkenheimer sind ein spezielles Völklein. Bei ihnen wohnte jeder in luftiger Höhe. Eines schönen Tages hatte einer von ihnen sein Haus auf hohe Stelzen gestellt. Dem nächsten gefiel die Idee so gut, dass er seine Unterkunft noch höher baute. Und dann wollten auch alle anderen möglichst hoch droben wohnen. Zum Glück war da der kleine Matti, der flugs zwischen den Leuten hin und her kletterte und Nachrichten überbrachte! Bis er den Faden verlor und ein grosses Durcheinander fabrizierte.
Die Welt in diesem poetischen Bilderbuch ist phantastisch und bunt. Das Buch begleitet die Kinder auf eine Reise, die ebenso komisch wie berührend ist und uns auf den Boden der Normalität zurückholt. So schön könnte ein einfaches, ungesteltzes Leben sein, wenn alle nett zueinander wären und sich gegenseitig zum gemütlichen Tee verabreden würden.
K Bilderbuch Lustiges Soziales. Ab 4, e. RH
* Sanna, Francesca: Ich und meine Angst.
A. d. Engl. von Thomas Bodmer.
Zürich: NordSüd, 2019.
Unpag., geb., Fr. 20.90.
(978-3-314-10471-8).
Die Erfahrung von Angst gehört zu unserem menschlichen Dasein. Sie kann lähmen, blockieren und einsam machen. Gleichzeitig hat sie aber auch etwas Aufbauendes, sie zwingt uns aktiv und kreativ zu werden und das eigene Schicksal in die Hand zu nehmen. In diesem wunderschönen Bilderbuch wird das auf anschauliche Art und Weise gezeigt.
Die kleine, namenlose Erzählerin hatte schon immer ein Geheimnis. Sie hat eine winzige Freundin namens Angst. Aber seit die Familie in ein fremdes Land gekommen ist, ist diese Freundin nicht mehr klein. Die Angst wächst und wächst. Beim Essen frisst die Angst sich voll. Nachts im neuen Zimmer träumt die Angst so laut, dass das Mädchen nicht schlafen kann. Von Tag zu Tag fühlt sich unsere Erzählerin einsamer… bis sie mit einem Jungen zu spielen beginnt und sie sein Geheimnis kennenlernt: Er hat eine geheime Angst - genau wie sie!
Francesca Sanna findet für die Angst farbig, starke und poetische Bilder, die zeigen, dass wir Stärkung und Freundschaft finden können, wenn wir es wagen, über unsere Ängste zu sprechen.
K Bilderbuch Angst Mut. Ab 4, s.e. RH
* Wyss, Nathalie / Utz, Bernard: Welche Grösse hat dein Herz?.
Ill. von Jamie Aspinall.
A. d. Franz. von Lea Bosshart.
Basel: Helvetiq, 2019.
Unpag., geb., Fr. 18.00.
(978-2-940481-61-3).
Das Herz ist ein besonderes Organ. Für viele Menschen bleibt es ein wunderbares Geheimnis. Es wird besungen, Gedichte werden darüber verfasst. Das Herz kann man verschenken, es kann sprichwörtlich bis zum Hals schlagen oder in die Hose rutschen.
Der kleine Junge in diesem feinfühligen Bilderbuch ist neugierig und voller Tatendrang. Er begibt sich auf ein Abenteuer und fragt die Tiere, denen er begegnet: Welche Grösse hat dein Herz? Die Antworten sind natürlich ganz verschieden und zeigen auf humorvolle Art, was den Tieren am Herzen liegt.
Die Illustrationen, die Jamie Aspinall zu den einzelnen Tieren entworfen hat, überzeugen. Sie sind farblich zurückhaltend und voller Poesie. Sie sind heiter und mit vielen liebevoll ausgearbeiteten Details versehen. Für Gross und Klein zum Sinnieren und Philosophieren.
K Bilderbuch Philosophisches. Ab 4, s.e. RH
* Janisch, Heinz: Die zweite Arche.
Ill. von Hannes Binder.
Zürich: Atlantis, 2019.
Unpag., geb., Fr. 24.90.
(978-3-7152-0761-2).
Dem Österreichischen Autor Heinz Janisch ist es wichtig, dass Kinder Bücher als Geschenk erleben, wie eine Art Wundertüte: Man macht sie auf und lässt sich überraschen!
Dass es eine zweite Arche gab, ist eine solch gelungene Überraschung. Denn in Janischs Erzählung ist Noahs Arche voll. Und sie ist schon weg! Ausser Atem steht Alef am Ufer und sieht sie gerade noch am Horizont verschwinden. Alef ist nicht der einzige, der immer wieder vergessen wird. Dem Einhorn, den Zentauren, dem Drachen und anderen Fabelwesen ergeht es nicht anders. Sie brauchen eine zweite Arche! Alle bauen mit, jeder auf seine Weise. Die Fahrt dauert lange. Als das Wasser abfliesst, landet die Arche im Heute, mitten in der Stadt. Die Fabelwesen zerstreuen sich in alle Windrichtungen, und Alef geht unter die Menschen. Poetisch und hintersinnig ist diese Geschichte. Hannes Binder findet dazu ausdrucksstarke und feinsinnige Bilder obwohl er mit seiner typischen Schabkarton-Technik arbeitet. Ein besonderes Bilderbuch, das durch seine kunstvolle Gestaltung und seinen überraschenden Text hundertprozentig überzeugt.
K Bilderbuch Fabelwesen Phantasie. Ab 5, s.e. RH
* Ravishankar, Anushka: Ausreden Ausreden.
Ill. von Susanne Strasser.
A. d. Engl. von Uwe-Michael Gutzschhahn.
Wuppertal: Peter Hammer, 2019.
Unpag., geb., Fr. 23.30.
(978-3-7795-0606-5).
Anushka Ravishankar ist eine indische Schriftstellerin. Seit 1996 hat sie über 25 Kinderbücher verfasst, von denen einige auch in deutscher Übersetzung vorliegen. Sie gilt als eine der bedeutendsten Vertreterinnen der Unsinnspoesie, wofür "Ausreden Ausreden" ein wunderbarer Beweis darstellt. Denn um unsinnige Ausreden ist Tim nicht verlegen! Die braucht er dringend und zwar an jedem Tag der Woche. Am Montag, weil er zu spät zur Schule kommt. Am Dienstag, weil er die Socken vergisst. Am Mittwoch, weil er statt des Einkaufs einen Hund nach Hause bringt. So geht es bis zum Sonntag - obwohl er sich jede Woche vornimmt, es diesmal nicht zu vermasseln. Ein Glück für alle, die seine einfallsreichen Ausreden zu hören bekommen!
Uwe-Michael Gutzschhahn hat die Verse gekonnt und mit viel Gespür für die Sprachmelodie ins Deutsche übersetzt. Und Susanne Strassers Illustrationen zeigen einen sympathischen, unschuldigen kleinen Jungen, der sich auf fantasievolle Art mit den Regeln der Erwachsenenwelt auseinandersetzt. Ein lustiges Bilderbuch das grosse Zuneigung für kleine Schlingel und gute Ausreden vermittelt.
K Bilderbuch Phantasie Lustiges. Ab 5, s.e. RH